Alpenforum

Альпийский форум, нейтральный взгляд - политика онлайн

Вы не подключены. Войдите или зарегистрируйтесь

революция в рф

На страницу : Предыдущий  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Следующий

Начать новую тему  Ответить на тему

Предыдущая тема Следующая тема Перейти вниз  Сообщение [Страница 4 из 9]

76 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:23 pm

...

avatar
Гуру
Гуру
@Слава пишет:точкин, я тебя заигнорила. только под ногами путаешься
на здоровье душа моя

Посмотреть профиль

77 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:23 pm

Слава

avatar
Гуру
Гуру


_________________



определю iq по посту

http://grzegorz-b.livejournal.com/36858.html
Посмотреть профиль

78 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:36 pm

Слава

avatar
Гуру
Гуру
избитые униженные дети  - пофиг,  мента до смерти напугали.

интересно, а с избитыми несовершеннолетними не было желания поговорить? oсобенно с мальчиком - гражданином британии?


_________________



определю iq по посту

http://grzegorz-b.livejournal.com/36858.html
Посмотреть профиль

79 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:40 pm

русачок

avatar
Гость

80 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:43 pm

Слава

avatar
Гуру
Гуру


_________________



определю iq по посту

http://grzegorz-b.livejournal.com/36858.html
Посмотреть профиль

81 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:44 pm

русачок

avatar
Гость

82 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:45 pm

Слава

avatar
Гуру
Гуру
Когда человеком владеет одна мысль, он находит ее во всем(c)

Слова Пескова -это, конечно, самое яркое подтверждение коррумпированности Кремля. Они реально не верят, что кто-то может не за бабло, потому что точно знают, что без бабла околокремлевский мир не может ничего. Ни взрослые, ни дети)


_________________



определю iq по посту

http://grzegorz-b.livejournal.com/36858.html
Посмотреть профиль

83 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:46 pm

русачок

avatar
Гость

84 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:50 pm

Слава

avatar
Гуру
Гуру
убогенький ты, прусачок


_________________



определю iq по посту

http://grzegorz-b.livejournal.com/36858.html
Посмотреть профиль

85 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:52 pm

Кулявлоп

avatar
Студент
Студент

там жеж каменты рулят, ты их читать пробовала?

Посмотреть профиль

86 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:53 pm

русачок

avatar
Гость

87 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:53 pm

Слава

avatar
Гуру
Гуру
*************


Дальнобойщики начали всероссийскую акцию протеста против "Платона

http://www.currenttime.tv/a/28393086.html


_________________



определю iq по посту

http://grzegorz-b.livejournal.com/36858.html
Посмотреть профиль

88 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:54 pm

Слава

avatar
Гуру
Гуру


_________________



определю iq по посту

http://grzegorz-b.livejournal.com/36858.html
Посмотреть профиль

89 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:56 pm

...

avatar
Гуру
Гуру
тима алевский с дождя помню рассказывал влиятельно и интеллектуально как эти "дети" в киеве носили на майдан бутылки с бензином и как родители подносили им покушать.

слав, таких "детей" у меня в лосанжелесе раскатывают тонким слоем по асфальту когда они не то что руку на полицейского поднимут а когда они задумывается а не подумать ли им о том чтобы поднять руку на полицейского/

уже в этот момент власть делает им кровавую юшку и вселенскую шмазь в одном флаконе и они просветлённые возвращаются за парты и в ремеслуху. ну отсидев конечно сколько положено



Последний раз редактировалось: ... (Пн Мар 27, 2017 11:58 pm), всего редактировалось 1 раз(а)

Посмотреть профиль

90 Re: революция в рф в Пн Мар 27, 2017 11:57 pm

русачок

avatar
Гость

91 Re: революция в рф в Вт Мар 28, 2017 12:23 am

Слава

avatar
Гуру
Гуру
Повторяется история столетней давности: сначала власть не видит смысла в переговорах с оппозицией в виду ее слабости, а потом уже оппозиция диктует власти ультиматум, поскольку власть ослабла настолько, что переговоры с ней вести уже незачем...

И момент, когда переговоры возможны, то есть когда у обеих сторон сил поровну, длиться буквально мгновение, за которое наладить конструктивный диалог успеть невозможно.
а.кох


_________________



определю iq по посту

http://grzegorz-b.livejournal.com/36858.html
Посмотреть профиль

92 Re: революция в рф в Вт Мар 28, 2017 12:24 am

Слава

avatar
Гуру
Гуру
Повторяется история столетней давности: сначала власть не видит смысла в переговорах с оппозицией в виду ее слабости, а потом уже оппозиция диктует власти ультиматум, поскольку власть ослабла настолько, что переговоры с ней вести уже незачем...

И момент, когда переговоры возможны, то есть когда у обеих сторон сил поровну, длиться буквально мгновение, за которое наладить конструктивный диалог успеть невозможно.
а.кох


_________________



определю iq по посту

http://grzegorz-b.livejournal.com/36858.html
Посмотреть профиль

93 Re: революция в рф в Вт Мар 28, 2017 12:40 am

...

avatar
Гуру
Гуру
скорее альфред рейнгольдыч желают видеть в этой истории повторение картины гораздо более близкого прошлого - 26 летней давности. когда одураченная толпа пошла громить парткомы и свою жизнь заодно ради того чтобы альфред рейнгольдыч смог неплохо пошалить и покуролесить

Посмотреть профиль

94 Re: революция в рф в Вт Мар 28, 2017 12:56 am

Хитрый Хвост

avatar
Действительный Член Академии
Действительный Член Академии
@... пишет:скорее альфред рейнгольдыч желают видеть в этой истории повторение картины гораздо более близкого прошлого - 26 летней давности. когда одураченная толпа пошла громить парткомы и свою жизнь заодно ради того чтобы альфред рейнгольдыч смог неплохо пошалить и покуролесить
Похоже, рейнгольдыч возомнил себя Ильичём... Да только единственное, что у них общего - счёт в швейцарском банке.

Посмотреть профиль

95 Re: революция в рф в Вт Мар 28, 2017 1:10 am

...

avatar
Гуру
Гуру
ну ильич то хотя бы лампочки всем вкрутил а рейнгольдыч как раз хочет их все выкрутить сдать в утиль и поехать на рысаках к цыганам на вырученные гроши

Посмотреть профиль

96 Re: революция в рф в Вт Мар 28, 2017 8:25 am

Слава

avatar
Гуру
Гуру
Интересный факт
Я сейчас вижу в этих ваших всех интернетах, что больше половины активнейшей ваты, которая 3-4 года назад старательно пыталась раздуть пламя гражданской войны в Украине, клеймила восставших украинцев нацистами и яростно верещала в стадии активных фаз в зависимости ситуации то про "ихтамент" и "Путин введи войска", то про "северный ветер" и "военторг", теперь по инерции еще продолжает вяло поддерживать эти установки, НО:

Кто ссыкливо и завуалировано, кто громче и называя вещи своими именами, призывают к тотальной смене власти. При этом, стыдливо до конца не идут, зазывая оную свергать, но очень четко указывают, что эволюционным путем, самоочищением или путем выборов власть точно не поменять, а менять безусловно надо. 

Можно видеть, как в россиюшке и правые, и левые, и имперские, и либеральные сходятся в главном - Кремль в тупике и "Озеро, давай уходи". А охранители и оставшиеся по своей тупости в старой прокремлевкой парадигме ватники, от разности установок кремлевских башенок, все чаще и чаще генерят чушь, выставляя себя на посмешище. 

Что еще хотел бы заметить, так это то, что ОПГ "Озеро" для снятия напряжения и внутренней угрозы, всегда использовала один и тот же прием. Войну и террор. Очень надеюсь, что они пойдут воевать куда-нибудь подальше. В Ливию или Афганистан. Или серьезно усилят своё присутствие в Сирии и наконец-то схлестнутся по-серьезному с ИГИЛом. Только, что-то мне кажется, что сейчас этот приём уже не сработает. Во всяком случае, похоже, что мы пристутсвуем при эндшпиле нынешнего формы российского государства. Опять-таки, выражаю надежду, что он будет коротким и не растянется на 4-5 лет.

ЗЫ. Всего три года после оккупации Крыма прошло.npubop


_________________



определю iq по посту

http://grzegorz-b.livejournal.com/36858.html
Посмотреть профиль

97 Re: революция в рф в Вт Мар 28, 2017 8:28 am

толмач

avatar
Гость
Оппозиционсфюрер Навальный. Немецкий язык прекрасен

98 Re: революция в рф в Вт Мар 28, 2017 8:29 am

Kommentare

avatar
Гость
Kommentare
Am 27. März 2017 um 04:32 von alex66
"Doch die Wut vieler Bürger

"Doch die Wut vieler Bürger war offenbar größer als ihre Angst. In Moskau nahmen nach Polizeiangaben 7000 bis 8000 Menschen an der Kundgebung teil."

In Moskau leben ca 12 Millionen Menschen. Also sollte man von "vielen Bürgern" hier wohl nicht sprechen.... oder? Es sind grade mal 0,06%...

Am 27. März 2017 um 04:41 von alex66
"Auch Nawalny selbst wurde in

"Auch Nawalny selbst wurde in Gewahrsam genommen. Polizisten brachten ihn noch vor Beginn der Kundgebung in einen Polizeibus. Dieser wurde daraufhin von Hunderten Demonstranten umkreist."

Es tut mir Leid, Frau Virnich, aber auf den Bildern, die ich gesehen habe, sind es nur ein Dutzend Demonstranten zu sehen....

Am 27. März 2017 um 05:20 von DonJohn
"Der Anti-Korruptionskämpfer Nawalny"

Das ist selbst für tagesschau-Niveau ein Hammer.
Der Mann ist ein wegen Korruption verurteilter Krimineller.

Am 27. März 2017 um 05:25 von DonJohn
Wenn das US-Aussenministerium,

also Angestellte des TRUMP, die Verhaftungen in Russland kritisiert, sollte dann die tagesschau nicht umgehend noch mehr Verhaftungen fordern und dass die Verhafteten nie wieder freigelassen werden?

Am 27. März 2017 um 06:18 von skydiver-sr
Staatsmedien

In dem vorherigen Beitrag hieß es,das die russischen Medien nicht über die Demos berichten.
Das stimmt nicht-bei RT Sputnik RIA und auch RTR was über die Demos zu lesen und auch zu sehen.
Wie sind die USA gegen die Ureinwohner vorgegangen,die gegen die Pipeline durch ihr Gebiet protestierten?Wieviele Verhaftungen gab es da?

Am 27. März 2017 um 06:40 von Putintroll777
Treppenwitz der Geschichte

Gerade Nawalny demonstriert gegen Korruption, das is ein guter Treppenwitz der Geschichte!
Liebe TS schreiben sie doch die ganze Story und erwähnen die Tatsache, dass die Verhafteten gegen das Gesetzt verstoßen haben und ihre Demos nicht ordnungsgemäß anmeldeten.

Am 27. März 2017 um 06:42 von Paul Puma
Fehler

Gestern meldete die 20:00-Tagesschau, die Festnahmen seinen in russischen Medien verheimlicht worden. Dabei wurde es zumindest im deutschen Programm auf Sputnik gemeldet.

Am 27. März 2017 um 06:43 von Masure
Hat Russland eigentlich

schon mal bei "Aufständen bzw. Unruhen und Tötungen von Farbigen Bürgern " in den USA ,die Freilassung oder Verurteilung von US -Bürgern , Polizisten oder Politiker verlangt ?

Am 27. März 2017 um 06:48 von Putintroll777
Promille Bereich

30000 Menschen in den zwei großten Städten des Landes, wobei schon Moskau allein 21,5 Millionen Einwohner hat, sollen was aussagen?
Im Übrigen kennt nicht mal in Moskau jeder 10te Nawalny, und diejenigen die ihn kennen, sagen er ist ein korrupter Verbrecher.
Tolle Opposition ist das, die hier hochgehypet wird.
War aber bei Chodorkowsky genauso, der war ja noch ein paar Nummern schlimmer und hat Blut an den Händen.
Aber hauptsache gegen die Russische Regierung, das reicht schon als Reputation, egal was derjenige verbrochen hat.

Am 27. März 2017 um 06:54 von benni0279
Frage an die TS

Stimmt es, dass die Demonstrationen genehmigt wurden, nur nicht der Ort?
Das für die Demonstrationen ein anderer Ort genemigt, dies aber abgelehnt wurde und so die Demonstration illigal war?

Am 27. März 2017 um 07:04 von hammer
hat sich Russland

schon einmal zu Wort gemeldet wenn in den USA "Unrecht" geschehen ist und haben sie dann die US Regierung deshalb kritisiert ?

Ich weiß es nicht, aber bekannt ist mir momentan nichts.
Was geht es die USA an was in Russland geschieht zumal die USA und Nato Länder die Russen doch provozieren wo es nur geht!

Am 27. März 2017 um 07:07 von AlterSimpel
Nicht genehmigte Demonstration

Laut der Welt vom Sonntag war die Demo in Moskau nicht genehmigt.

"Die Organisatoren hätten alternative Orte am Stadtrand abgelehnt, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Diese hatte Nawalnys Anhängern für den Fall einer Teilnahme an unerlaubten Demonstrationen mit hartem Durchgreifen gedroht."

Wer also trotzdem dazu aufruft, daran teilzunehmen wird natürlich verhaftet.
Klingt nach einer geplanten Provokation, die ebenso routiniert von den USA aufgegriffen und kritisiert wird, schließlich stehen Teile der Trump-Administration inzwischen selbst wieder im Fokus der Medien wegen Absprachen mit Russland.

Alles in allem also kein wirklich großes Ding. Und mit nur ein "paar Tausend" Demonstranten wird Nawalny sicher keine Wahl gewinnen können.

Am 27. März 2017 um 07:21 von Shantuma
Bei einer ...

nicht genehmigten Demonstration gibt es nunmal Festnahmen.
Das ist in Russland so, das ist in den USA so und das ist auch in Deutschland so.

Gründe dafür sind vielseitig, hat aber meistens was mit Kosten für den Einsatz der Sicherheitskräfte zutun.
Meistens kommen 95% aller Festgenommenen innerhalb der folgenden 24h wieder frei.

Also US-Außenministerium wacht erstmal auf und wartet kurz ab.
Ich weiß das ihr gerne eure eigenen Landsleute für jeden Dreck ins Gefängnis steckt, weil ihr dort ein eigenes Wirtschaftssystem habt.
Deshalb sin eure Gefängnisse ständig voll ausgelastet, aber Russland hat nunmal Sibirien und Sibirien ist verdammt groß und leer.

Am 27. März 2017 um 07:34 von Werner40
Der US Amerikanischen

Der US Amerikanischen Forderung ist uneingeschränkt zuzustimmen.

Am 27. März 2017 um 07:34 von suomalainen
wer selbst, wie die USA,

die indigene urbevölkerung, die gegen ein unseliges pipeline-projekt protestiert, bei eisigen temperaturen mit wasserwerfern beschiessen lässt, sie brutal verprügeln lässt, der sollte sich mit kritik an anderen staaten zurückhalten.

ich verurteile die verhaftungen in Russland. allerdings sei auch darauf hingewiesen, dass die demonstrationen im vorfeld schon verboten waren, das vorgehen der polizei angekündigt.

festzuhalten bleibt aber auch, dass Russland eine opposition braucht. die einfach einzusperren, ist keine option.

die USA sollten sich aber auch mit ihrer kritik zurückhalten und erstmal vor der eigenen tür kehren!

Am 27. März 2017 um 07:43 von Demokrat 2014
Naja Tausende

Tausende klingt nicht wirklich viel. Aber in mehreren russischen Städten.

Vielleicht ist dass ja nur der Anfang.

Vielleicht wird es heißen, dass der Westen das Organisiert hat.

Am 27. März 2017 um 07:48 von Demokrat 2014
05:20 von DonJohn

@DonJohn

Zitat:""Der Anti-Korruptionskämpfer Nawalny"

Das ist selbst für tagesschau-Niveau ein Hammer.
Der Mann ist ein wegen Korruption verurteilter Krimineller."

Wenn jemand in Russland wegen Korruption verurteilt ist, sagt das in meinen Augen nicht wirklich etwas aus. Bei Oppositionellen bedarf es einen Grund und den hat man gefunden...das muss allerdings nichts mit der wahrheit zu tun haben, denn die wirklich Korrupten werden nicht mal angeklagt.

Am 27. März 2017 um 07:57 von Affen mit Waffen
Sichtweise von Russen

Meine russ. Bekannten sind zwischen Moskau und St. Petersburg bei einer Demo vorbeigefahren.
Sie haben sich eher lustig darüber gemacht, dass die Leute wohl nicht daheim sitzen wollen, und dazu noch Plätzchen und 500 Rubel bekommen.

Das spiegelt natürlich nicht die Meinung aller Russen wieder, und auch nicht meine.

Warum finden viele Russen Putin so toll und wollen keinen Wechsel? Stabilität, Stärke nach außen... die Wirren der 90er (man lasse sich mal erzählen wie das die Leute erlebt haben) wirken stark nach, fast niemand will eine Revolution.
Auf Dauer können freilich nicht alle nur von Stabilität leben, aber ich weiß auch nicht, ob ein starker Nawalny besser als ein starker Putin wäre... ( aus russischer Sicht, der Westen verfolgt seine Interessen)

Am 27. März 2017 um 08:06 von JSK
Übliche Schmierereien

Warum wundert es mich nicht mehr, dass die ersten Kommentare hier schon wieder versuchen das Image der Russischen Regierung aufzupolieren?

Liebe Grüße nach St. Petersburg in die Sawuschkin Straße 55 ;-)

Am 27. März 2017 um 08:08 von Münsterländer123
"Bei einer ... nicht

"Bei einer ...
nicht genehmigten Demonstration gibt es nunmal Festnahmen.
Das ist in Russland so, das ist in den USA so und das ist auch in Deutschland so."

Die Frage ist aber, warum Demonstrationen veboten werden. Und da liegt leider ein riesiger Unterschied vor. Bei und lassen sich Demonstrationen nicht einfach verbieten oder in Randbezirke abschieben, wo davon niemand etwas mitbekommt. Das gilt insbesondere für Demonstrationen, die den führenden Parteien politisch nicht genehm sind. Man denke nur an PEGIDA mitten in Dresden.
Ich wünsche allen Russen Standhaftigkeit und viel Mut bei der Bekämpfung der grassierenden Korruption.

Am 27. März 2017 um 08:08 von Investigator
Korruption in Rußland

Nicht erst seit Nawalny ist bekannt, dass in Rußland Korruption, Behördenwillkür und Bereicherung von "Staatsdienern" an der Tagesordnung sind. Dabei herrscht in großen Bereichen der Bevölkerung Armut und Mangelversorgung, speziell im Gesundheitswesen.
Einen Einblick gibt der Bericht des Rußland-Korrespondenten Udo Lielischkies "Putins leere Kassen" (ARD-Mediathek).
Die Führer des Staates leben dagegen auf allerhöchstem Niveau im Luxus. Hier kann man es sich ansehen.
http://www.faz.net/aktuell/medwedew-anwesen-14439071.html

Am 27. März 2017 um 08:09 von Laureat
@Putintroll777 - Mit Kanonen auf Spatzen schießen

Die Zeit 28.2.15
"Oppositionelle in Russland
Entführt, erschossen, vergiftet
Der Tod von Boris Nemzow ist der jüngste Fall in einer langen Reihe von Morden an Kremlgegnern. Sie alle kritisierten Präsident Wladimir Putin für seine Politik."

Die inhaftierten in Russland leben zumindest noch.....

† Boris Nemzow - auf offener Straße erschossen
† Natalja Estemirowa (regierungskritische Journalistin) - hingerichtet/erschossen
† Stanislaw Markelow (Bürgerrechtler) wurde im Januar 2009 im Zentrum Moskaus auf offener Straße niedergeschossen, mit ihm starb auch die die junge Reporterin Anastasia Baburowa
† Anna Politkowskaja (Journalistin) in ihrem Wohnhaus erschossen
† Alexander Litwinenko (ehem. KGB Offizier/Überläufer) mit Polonium in GB
vergiftet
† Paul Klebnikow (Journalist) - auf offener Straße mit mehreren Kugeln hingerichtet
† Sergej Juschenkow (ehem. Minister und Tschetschenien Krieg Kritiker) vor seinem Haus erschossen

RL
"Freiheit ist immer auch die Freiheit der anders denkenden"

Am 27. März 2017 um 08:10 von IrgendEinDeutscher
Lachhaft

Lächerlich und einfach nur unangebracht finde ich die Kritik der USA. Eine Nation, welche teilweise noch die Todesstrafe praktiziert, und in dem des Öfteren Minderheiten von der Staatsgewalt straflos erschossen werden, hat in meinen Augen absolut kein Recht, anderen Nationen irgendwelche Moralen aufzudrängen.
Dass Nawalny der von ihnen herbeigesehnte prowestliche Wunschkandidat ist, liegt auf der Hand. Und dass dieser selbst schon mal wegen seiner Korruption vor Gericht stand, scheinen die russischen Demonstranten wohl vergessen zu haben.
Ich hoffe, das russische Volk erinnert sich am Wahltag noch, wie es ihnen unter dem letzten liberalen, amerikafreundlichen Präsidenten ging.

Am 27. März 2017 um 08:17 von krittkritt
Ungenehmigte Demonstrationen

@06:54 von benni0279
"Die russischen Staatsmedien berichten über die Proteste, geben aber an, dass sie nicht legal gewesen seien, da die Behörden einen Aufmarsch im Zentrum verboten hätten. Nawalny habe jedoch einen alternativen Veranstaltungsort abgelehnt." (DWN)
Ihre Frage ist also offensichtlich berechtigt.
Wenn man vergleicht, welche oft sehr detaillierten Auflagen auch bei uns für Demonstrationen erlassen werden, sollte man hier auch genauer berichten.

Am 27. März 2017 um 08:24 von Tonkien
Nach meiner Meinung sind in

Nach meiner Meinung sind in einer Stadt wie Moskau in welcher 11 500 000 Menschen leben - nicht allzu viele (ca 8000) die dem Ruf des Russischen Nationalsten zur Demo folgten oder?

Zum Vergeleich:

Bei den regierungskritischen Friedens-Mahnwachen in Berlin (3,5 Millionen Einwohner) waren es vor ca 2 Jahren zu Hochzeiten ca 6000 Teilnehmer.

Am 27. März 2017 um 08:24 von Randbemerkung
Seltsam,

die Festnahmen im Nato-Mitgliedsland Türkei werden von den USA wesentlich zurückhaltender kritisiert.

Freunde der USA können sich eben alles erlauben. Was man auch immer wieder sehr anschaulich an Saudi-Arabien oder Israel sieht.

Am 27. März 2017 um 08:26 von Tonkien
Ich frage mich wie in einer

Ich frage mich wie in einer solchen "russischen Diktatur" solche Kundgebungen überhaupt möglich sind?

Am 27. März 2017 um 08:26 von tisiphone
Ja und?

In einem Land mit 140 Millionen Einwohner haben im ganzen Land, was? Ca 30-50 000 Menschen demonstriert?

Ein Mann, der bereits bei einer Demo 2013 seine Verhaftung provozierte indem er durch eine Polizeiabsperrung ging, ausgerüstet mit Mikro und unbedingt verhaftet werden wollte, ruft andere zu einer illegalen Demo auf.

Weil ihm der Ort nicht passte, den die Stadt ihm zugewiesen hatte.

Bevor man sich empört:
Überlegen wir mal, was passiert, wenn so ein G-Event in Deutschland statt findet. Da wird die Demo gaaanz weit weg angeordnet.
Stellen wir uns vor, da sagen dann 8000, nö, wir wollen aber vor Ort...
Ich seh schon Wasserwerfer und Verhaftungen.

Nawalny wollte keine Demo. Er wollte Verhaftungen. Er braucht sie.

Niemand will ihn als Präsident.

Interessant ist, dass ich meiner Mutter sagte: im ersten Halbjahr 2017 wird es in Russland losgehen.
Wegen des Timings.

Ach ja.
Und plötzlich ist die Regierung Trump ein Massstab. Interessant.

Am 27. März 2017 um 08:31 von tisiphone
@JSK

Zitat:
"Liebe Grüße nach St. Petersburg in die Sawuschkin Straße 55 ;-)"

Sie wissen aber schon, dass hier die Sprache Deutsch genutzt wird?

Ich sehe keinen englischen Post.
Wo das Problem ist?

Niemand, überhaupt niemand hat jemals einen Beweis für deutschsprachige "Internettrolle" erbracht.

Ich bin immer wieder entsetzt, wie sehr es akzeptiert wird, Andersdenkende zu diffamieren. Und ihnen zu unterstellen, sie würden für ihre Meinungsäusserung bezahlt werden, das ist diffamierend.

Sind Sie sicher, dass wir hier, mit solchen Mechanismen, die Richtigen sind, den Russen die "Demokratie und Freie Meinungsäusserung" zu erklären???

Am 27. März 2017 um 08:37 von Nemez
@ Am 27. März 2017 um 08:08 von Münsterländer123

„Die Frage ist aber, warum Demonstrationen veboten werden.“

Leider sind sie nicht richtig informiert.
Die Demo wurde nicht verboten. Nur der Veranstaltungsort wurde abgelehnt, alternative Angebote vom „Oppositiönchen“ abgelehnt.

Am 27. März 2017 um 08:37 von Nachfragerin
Experten unter sich

"USA kritisieren Massen-Festnahmen"

Das nenne ich mal Kritik mit Sachverstand. Mit Polizeigewalt kennt man sich in den USA schließlich aus.

Zum Thema: Ja, die Proteste sind definitiv berechtigt. Russland steht nicht ohne Grund auf einem der untersten Plätze im weltweiten Korruptions-Ranking.

Interessant wäre allerdings, warum die Teilnehmerzahl so gering ausfiel. Liegt das vielleicht an Nawalny, der sich kaum von denen unterscheidet, die er kritisiert? In der russischen Bevölkerung ist er ja eher unbeliebt, auch wenn die pro-westliche Berichterstattung gern einen anderen Eindruck vermittelt.

Am 27. März 2017 um 08:37 von Coachcoach
Gorbatschows und Jelzins Erbe

Wir erleben die Folgen der Katastrophenpolitiken der letzen 30 Jahre: ein gutwilliger, aber grandios Kriege und Krisen produzierender Gorbatschow, ein wodkaseliger Verschleuderer der Ressourcen Jelzin haben gerade den Ruf nach dem starken Mann gefördert. Putin wollte 10 Jahre lang mit dem Westen auf Augenhöhe zusammenarbeiten - als das nicht klappte, zog er die nationalistische Karte. Schlimm genug - der Schaden wird täglich größer, da keine Seite auf eine Lösung zusteuert.

Am 27. März 2017 um 08:43 von Putintroll777
@Demokrat 2014

Sie behaupten also, trotz Beweise und einem ordentlichen Gerichtsverfahren sind in Russland alle, wegen Korruption verurteilten unschuldig.
Oder ist Nawalny ihrer Meinung nach unschuldig, weil er ein bisschen weniger Korrupt ist?
Wissen sie das komische ist, wenn Verbrecher in Russland verurteilt werden, sind sie plötzlich Oppositiobnspolitiker und der Westen hypt sie hoch.
Andersherum wird nemlich ein Schuh draus.
Und noch eins ein Nawalny hat noch weniger Chancen auf die Präsidentschaft, wie ein Abgeordneter der Piratenpartei und genießt den gleichen bekanntheitsgrad.

Am 27. März 2017 um 08:51 von ich61
@ Laureat

super Beitrag, danke dafür. Und der Opposition in Russland viel Glück und vor allem Gesundheit.

Am 27. März 2017 um 08:53 von To_LE
@ Tisiphone 8:31

"Ich bin immer wieder entsetzt, wie sehr es akzeptiert wird, Andersdenkende zu diffamieren."

Na dann sollten Sie sich noch mal die Kommentare der Russlandversteher hier ansehen.

Man nutzt hier das um seine Meinung zu äußern was es in Russland nicht gibt, nämlich Meinungsfreiheit. In diesem Land kann man auch gegen die Regierung demonstrieren ohne das man gleich verhaftet oder die Demo verboten wird (siehe AfD in Dresen usw).

Ich bin froh, das wir seit 89 keine "Brüder" im Osten mehr haben. Freiheit ist das wichtigste was es gibt, aber das kann man wohl nur verstehen, wenn man einmal in der russichen Einfussphäre leben musste.

Anosnten viel Spaß beim weitereschauen von RT.

Ach und vieleicht überlegt sich ja der eine oder andere Zuschauer von RT wieder zurück nach Hause zu gehen. In den Schoß von Mütterchen Russaland wenn es da sooooooo toll ist. Ähm moment, warum macht das eigentliche keiner *grübel* ;-)

Am 27. März 2017 um 08:59 von Putintroll777
@JSK

Wenn sie meinen, dass durch diese Behauptung ihre Welt wieder schöner wird, sei es ihnen gegönnt.
Wenn sie aber wieder in die Realität zurück wollen, sollten sie endlich akzeptieren, dass viele im bezug auf Russland und Präsident Putin eine andere Meinung vertreten, als sie!

Am 27. März 2017 um 08:59 von teachers voice
re tisiphone: Keiner will sie!?

"Nawalny wollte keine Demo. Er wollte Verhaftungen. Er braucht sie.

Niemand will ihn als Präsident."

Exakt dies wurde und wird bei jedem Oppositionellen in Russland behauptet. Und deshalb bringen die sich aus Verzweiflung immer selber um oder werden von ausländischen Kräften in ihrer Bedeutung überhöht.

Der Kreml selbst hat natürlich nichts gegen eine Opposition, weil sie ja gar keine Chance hat. Deshalb ist natürlich jeder JAnschlag auf die Demokratie ein Anschlag auf Putin selber. Denn er hat ja die überwältigende Mehrheit hinter sich.

Wer also gegen Putin ist, ist gegen die Demokratie in Russland und deshalb sind auch die ausländischen "NGOs" nur ausländische Agenten.

Ach ja: Selbstverständlich sind alle Oppositionelle korrupt. Das sieht man schon daran, dass sie nicht mit dem Staat kooperieren. Und gegen Korruption muss man natürlich vorgehen. Um die Demokratie zu schützen. ...

Am 27. März 2017 um 08:59 von Laureat
@tisiphone - Manchmal reicht der wache Blick und der Verstand

"Niemand, überhaupt niemand hat jemals einen Beweis für deutschsprachige "Internettrolle" erbracht."

Ich kann lesen und das was ich lese verstehe ich. Mein Leben gestalte ich hier unabhängig und nutze die hier vorhandene Medienvielfalt, die so in der Türkei oder in Russland nicht gegeben ist.

Man muss in diesem Zusammenhang die Türkei immer wieder in die Vergleiche mit einbinden, denn das Vorgehen Putins ist dem Erdogans in vielem ähnlich - in manchem gar deckungsgleich. Es gibt neben diesen beiden Ländern kaum ein anderes Land in Europa, das seine Bürger mit seinen Geheimdiensten derart im Überblick hat wie eben Russland/Türkei. Daneben üben sich beide auch im Ausland in Desinformation und Beeinflussung. Auch das macht kein anderes Land so im umgekehrten Verhältnis.

Nun kann man natürlich darauf hinweisen, da hat sich nur eine Hand voll Demonstranten versammelt, immerhin ist es ein Anfang. Die Frage ist aber, was kocht da noch unter der Decke und was wird morgen daraus werden?

Am 27. März 2017 um 09:05 von Tada
Mal nicht zerstritten

Das US-Außenministerium ist doch die Stimme der US-Regierung und es ist positiv zu bewerten, dass die US-Regierung zumindest in einem Punkt nicht zerstritten ist. Es ist ein Anfang. Ein kleiner, aber immerhin.

Es wäre jetzt höflich von den Russen mal ein "gern geschehen" von sich zu geben.

Am 27. März 2017 um 09:07 von derkleineBürger
um 08:06 von JSK "Übliche

um 08:06 von JSK
"Übliche Schmierereien

Warum wundert es mich nicht mehr, dass die ersten Kommentare hier schon wieder versuchen das Image der Russischen Regierung aufzupolieren?

Liebe Grüße nach St. Petersburg in die Sawuschkin Straße 55 ;-)
"
Sind solche Kommentare Teil der/einer

- "strategischen Kommunikation der EU gegen Propaganda" der Arbeitsgruppe East StratCom Task Force?
- Kampagne im "Social Media" Bereich in Deutschland ,wofür die US-Botschaft in Berlin eine Ausschreibung gemacht hat?
- Kampagne der National Science Foundation zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung?
- 20.000 starken "Informationsarmee" der Ukraine ?
- Cyber-Armee Ursulas ?
-der 1500 starken Social-Media-Brigade von GB?

Oder doch nur ein Kommentar eines "Hobyy-Trolls",der schlicht provozieren will ?

Nachweise für russische Profi-Trolle im dt.-sprachigen Bereich fehlen bisher,aus anderen Richtungen sind sie bereits nachgewiesen - selbst aus Israel,wo es als Studentenprogramm läuft.

Am 27. März 2017 um 09:09 von FKassekert
Tausende demonstrierten

in Moskau 5 - 6 000 in St. Peterburg 4 000 und das bei Einwohnerzahlen von in Moskau ueber 12 000 000 und im ehemaligen Leningrad von ueber 4 000 000. Wo ist denn die Opposition?
Nicht einmal 1 % geht zur Demo. Warum auch - ruft doch selbst ein Nutzniesser der Jelzinschen Katastrophe im Land dazu auf - der kriminelle Nawalny! Der Heilsbringer fuer den Westen? Der alles verkaufen wuerde, nur um in die Geschichte einzugehen! Wieso werden nicht die wirklichen Intellektuellen zu Wort gelassen, ala V. Pozner! Auch ueber die Kirchen kann man nichts erreichen. Soros und seine Unterstuetzung mit den NGG's auch ein Reinfall. Blieben also nur noch die Islamisten im Kaukasus, die Mord und Totschlag schon zweimal brachten? Tolle Verbuendete, die man sich nicht suchen, sondern nur bezahlen muesste! Sehr realitaetsfremd halt wenn es um Russland betreffende Fragen geht! Die Sonne geht im Osten auf. Wird nie der Westen werden.

Am 27. März 2017 um 09:13 von Wechsler
Alles Russlandtrolle hier, Wahnsinn

Bevor Deutschland wach wird, hat Russland schon seine Trollarme losgeschickt.
Der eine schreib von 21 Millionen Einwohnern in Moskau der andere von 12 Millionen, da hat wohl einer vom Leitfaden falsch abgeschrieben. Und trotzdem sind 8.000 Leute die Angst vor einer Verhaftung haben müssen, eine große Menge Leute mit Charakter.
Natürlich dürfen Demos der Opposition nicht wie die der Regierungstreuen im Zentrum stattfinden, werden sie dann doch an einer prominenten Stelle gemacht, werden die Leute halt verhaftet, man hat es ja angekündigt.
Und weil die USA Indianer verhaftet rechtfertigt das doch nicht das Vorgehen von Russland, oder gibt man hiermit doch zu, dass ein Unrecht begangen wird?
Nur weil Nawalny gegen Putin antreten will wurde Er verurteilt und nun nimmt man auch noch das falsche Urteil und sagt, dass ausgerechnet Er gegen das vorgehen will was man Ihm vorwirft.
Da fällt mir nur noch eines ein. Armes Russland.

Am 27. März 2017 um 09:14 von Putintroll777
@Laureat

Und was wollen sie damit sagen?
Das waren alles Herren und Damen, die sich viele Feinde gemacht haben viele Feinde gemacht haben und auch von diesen auch beseitigt worden sind. Recherchieren sie mal nach, dann wissen sie es.
Der Kremel und Putin brauchen sich an diesen Verbrechern gar nicht die Hände schmutzig zu machen.
Dafür sind sie viel zu schlau.
Und verhaftet und verurteilt werden diese Herrschaften wegen ihren Verbrechen, die ihnen nachgewiesen worden sind.
Es ist modern in Russland geworden, sobald einem das Wasser bis zum Hals steht, wegen Verbrechen, die man begangen hat, plötzlich Putin und die Regierung zu kritisieren und schon ist man Oppositionspolitiker und alles ist politisch motiviert. Das klappt aber nur hier, in Russland nicht, weil dort die Menschen wissen was diese LEute verbrochen haben!

Am 27. März 2017 um 09:16 von Demokrat 2014
08:43 von Putintroll777

@ Putintroll777

Zitat:"@Demokrat 2014

Sie behaupten also, trotz Beweise und einem ordentlichen Gerichtsverfahren sind in Russland alle, wegen Korruption verurteilten unschuldig.
Oder ist Nawalny ihrer Meinung nach unschuldig, weil er ein bisschen weniger Korrupt ist?
Wissen sie das komische ist, wenn Verbrecher in Russland verurteilt werden, sind sie plötzlich Oppositiobnspolitiker und der Westen hypt sie hoch......."

Sind die Gerichtsverfahren gegen Oppositionelle denn ordentlich?
Ich meine Nein! Man hält es teilweise nicht einmal für für notwendig den Urteilsspruch zu "Überarbeiten". Daher habe ich zweifel an den Urteilen gegen Oppositionelle.

Meine Aussage ist auch so zu verstehen, dass jemandem der Korrupt sein könnte der Prozess gemacht wird, nicht weil er korrupt ist, sondern, weil oppositionell und damit "unbequem" ist. Bequeme Korrupte dagegen lässt man gewähren.

Am 27. März 2017 um 09:18 von Nachfragerin
@Demokrat 2014 - Keine westliche NGO an Demo beteiligt.

07:43 von Demokrat 2014:
"Vielleicht wird es heißen, dass der Westen das Organisiert hat."

Wenn auf einer Demo nur junge und männliche Demonstranten zu sehen sind, dann ist diese Vermutung tatsächlich nicht von der Hand zu weisen. Es könnte sich natürlich auch um eine politische Bewegung mit eher extremen Ansichten handeln (vgl. NPD-Demo).

Aber zum Ende des Videos tauchen ja auch noch ein paar Durchschnittsbürger auf - insofern wird da wohl keine (westliche) NGO direkt beteiligt gewesen sein.

99 Re: революция в рф в Вт Мар 28, 2017 8:30 am

Kommentare

avatar
Гость
Am 27. März 2017 um 09:26 von Nachfragerin
@JSK - Sehr gute Wahl!

08:06 von JSK:
"Übliche Schmierereien"

Das ist ein passender Titel für Ihren Kommentar. Schade nur, dass Sie sonst keine Argumente nennen, um Ihren Standpunkt zu vertreten.

Am 27. März 2017 um 09:29 von Na2017
Am 27. März 2017 um 07:34 von Werner40

Zitat:
"...Der US Amerikanischen Forderung ist uneingeschränkt zuzustimmen..."

BILD dir deine Meinung!

Am 27. März 2017 um 09:29 von WSRein
@um 08:06 von JSK

"Warum wundert es mich nicht mehr, dass die ersten Kommentare hier schon wieder versuchen das Image der Russischen Regierung aufzupolieren?

Liebe Grüße nach St. Petersburg in die Sawuschkin Straße 55 ;-)"

- Ich habe gestern extra mit meinen Bekannten aus Russland Kontakt aufgenommen, die in einem Stadt ungefähr so groß wie Stuttgart wohnen. Es waren ca. 100 Menschen auf der Strasse, nicht mehr. Ja, mag sein, dass da oben, in Regierung, sagen wir nicht alles sauber abläuft, aber bitte keine Revolution sagen 99% in Russland.
Ja, und meine Adresse ist nicht in St. Petersburg.

MfG
WSRein

Am 27. März 2017 um 09:36 von Tonkien
Was ich sehr intressant finde

Was ich sehr intressant finde ist im Bericht - "... sie demonstrieren auch gegen sinkende Löhne..."

Ich würde sagen :

mission accomplished

In meinen Augen ist es genau das und die einhergehenden Unruhen was unter anderem Deutsche - EU und US Sanktionen bezwecken.

Am 27. März 2017 um 09:36 von Na2017
Am 27. März 2017 um 08:59 von Laureat

Zitat:
"...Nun kann man natürlich darauf hinweisen, da hat sich nur eine Hand voll Demonstranten versammelt, immerhin ist es ein Anfang. Die Frage ist aber, was kocht da noch unter der Decke und was wird morgen daraus werden?..."

Ein Russland wie zu Jelzins Zeiten wird ES nicht mehr geben.
Die Russen sind ein stolzes Volk und haben ihre Probleme ohne äußeren Einfluß lösen können.
Wir sollten doch mal die eigenen Anliegen klären, wie z.B. ein Volksentscheid auf Bundesebene...
Ich bin kein Putin Fan, aber auch kein Fan antirussischer Propaganda.

Am 27. März 2017 um 09:36 von Nachfragerin
@Münsterländer123 - Demos müssen genehmigt werden.

08:08 von Münsterländer123:
"Die Frage ist aber, warum Demonstrationen veboten werden."

Demonstrationen müssen genehmigt werden. Das ist in Russland nicht anders als bei uns. (Und wenn die Behörden keine Lust auf eine Demonstration haben, werden irgendwelche Sicherheitsbedenken ausgegraben.)

"Ich wünsche allen Russen Standhaftigkeit und viel Mut bei der Bekämpfung der grassierenden Korruption."

Dem schließe ich mich an, auch wenn es zwecklos ist. (Eher schafft die EU den Lobbyismus ab.)

Am 27. März 2017 um 09:38 von Euthymia
Ach die Amis

mal wieder. Die sollten sich besser um ihren NATO-Verbündeten Türkei kümmern, und die Probleme im eigenen Land lösen. Dieses gilt gleichermaßen für die EU.

Am 27. März 2017 um 09:38 von tisiphone
@To_LE

Das ist spassig. Von wegen in Russland gibt es keine freie Meinungsäusserung.

Der ach so geschätzte Nawalny würde in Deutschland einem Prozess wegen Volksverhetzung entgegen sehen (s. seine Anmerkungen über die Kaukasier).

Was nun das "Staatsmedium" RT betrifft. Wenn Russland mein Zuhause wäre, müsste ich mir keinen englischsprachigen Sender ansehen.

Und übrigens: auf RT hörte ich zuerst von den anstehenden Festnahmen. Zu einem Zeitpunkt, da die deutschen Medien nur von der nicht-genehmigten Demo berichteten.
Ja, da wurde berichtet, dass man den Teilnehmern der Demo erklärte: nicht genehmigt (jedenfalls an dem Ort, an dem sie statt fand), entweder wird aufgelöst oder verhaftet.

Und wenn ich mir ansehe, was in Deutschland so passiert - freier sind wir hier nicht - wir haben nur das bessere Marketing.
Überwachung, Präventivhaft etc.

Am 27. März 2017 um 09:38 von Wechsler
Ich frage mich.....

"!Ich frage mich wie in einer solchen "russischen Diktatur" solche Kundgebungen überhaupt möglich sind?"

SIE SIND NICHT MÖGLICH ! ! !

Am 27. März 2017 um 09:38 von Tonkien
@09:13 von Wechsler

"Alles Russlandtrolle hier, Wahnsinn

Bevor Deutschland wach wird, hat Russland schon seine Trollarme losgeschickt."

Kann es sein das Sie paranoid sind? oder hinterm grossen Teich leben? denn da ist die Zeitverschiebung enorm aber nicht so sehr
in Deutschland.

aber wie wars gleich: Dont Feed the Troll!

- in diesem Sinne schönen Tag Wechsler

Am 27. März 2017 um 09:42 von Tonkien
@ 07:48 von Demokrat 2014

"..., denn die wirklich Korrupten werden nicht mal angeklagt."

Immer diese Verschwörungstheoretiker! ;)

Ist das Selbe als wenn man behauptet der amerikanische Journalist Gary Webb hätte sich mit seinen 2 Kopfschüssen nicht selbst umgebracht.

Am 27. März 2017 um 09:42 von Wechsler
Andersrum wird ein Schuh draus

Nicht wer verurteilt wurde ist plötzlich Oppositionspolitiker,
sondern:
Wer Oppositionspolitiker ist wird plötzlich verurteilt.

Am 27. März 2017 um 09:43 von tisiphone
@Laureat

Sie tun so, als gäbe es in Russland sonst keine Demos.
Diese tapferen paar Tausend, die trauen sich. Da gärt was etc.

In Russland gibt es regelmässig Demonstrationen.
Die letzte an die ich mich erinnere forderte eine Verschärfung der Tierschutzgesetze. Es wurde kritisiert, dass die Strafen für Tierquälerei zu gering ist, dass der Staat endlich härter durchgreifen muss, dass er da nicht länger schlafen darf.

Allerdings interessieren diese Demos überhaupt niemanden in Deutschland.

Auf RT erfährt man wenigstens ab und an von Demos. In Deutschland nur, wenn Nawalny mal wieder verhaftet wird.

Am 27. März 2017 um 09:43 von Elbtalbewohner
Endlich ist mal in Russland was los!

Und die "geballte Kraft" der Medien auf gegen Putin und Russland!Ist man nicht froh ,das man endlich mal nicht über den Natopartner Türkei und seinen gestörten Despoten Erdogan berichten "muss"? Und warum kümmern sich die EU und USA nicht auch um die "Verhältnisse in Polen"?Dort wird die Demokratie ebenfalls mit Füßen getreten.Aber Polen fordert ja immer mehr amerik.Militär zur "Abwehr des Feindes Russland" und somit zählt man zu den guten Freunden der EU und Amerikaner.Ja da demonstrieren Menschen gegen Korruption, mit einem der Korruption Beschuldigten an der Spitze.

Am 27. März 2017 um 09:50 von nie wieder spd
Immerhin

Journalisten die sich um korrupte Politiker kümmern, darüber berichten und zu einer Demonstration aufrufen, hätte ich in der BRD auch gerne. Und auf die Reaktionen wäre ich auch gespannt.

Am 27. März 2017 um 09:50 von Leviathan11
War ja klar, dass hier die

War ja klar, dass hier die Putin-Fans wieder auf die Barrikaden gehen. Ein Land verbietet Demonstrationen gegen Korruption, und knüppelt Leute, die sich nicht den Mund verbieten lassen wollen, nieder. In Russland hat es System, dass Oppositionspolitiker immer unter fadenscheinigem Vorwand im Knast landen. Aber hier lauthals fordern, dass wir uns da nicht einmischen sollen, USA / Türkei hätten in der Vergangenheit (Ein Post bezog sich tatsächlich auf die Bürgerrechtsbewegung in den 60ern) ähnliches gemacht.
Hier sollten einige mal etwas weniger RT schauen, und schon gar nicht davon ausgehen, dass dieser Propagandasender in irgendeiner Art und Weise objektiv ist. Die Propagandamaschinerie von Putin leistet hier ganze Arbeit. Traurig.

Am 27. März 2017 um 09:52 von Putintroll777
von To_LE

Zitat:"Man nutzt hier das um seine Meinung zu äußern was es in Russland nicht gibt, nämlich Meinungsfreiheit."

Das ist einfach eine haltlose Behauptung!
Oder wie erklären sie sich, dass sogar Regierungskritische Sender und Zeitungen Gelder vom Staat kassieren können.
Genauso kann da jeder seine Meinung sagen, manchmal noch mehr als hier.
Jeden Tag werden z.B Ukrainische Politiker eingeladen und dürfen ihre Sicht der Dinge im Fernsehen schildern.
Die Internetzensur ist weit aus nicht so krass gegeben, wie sie bei uns schon herrscht.
Haben sie auch nur einen wirklichen Beweis, dass in Russland jemand wirklich wegen seiner Meinungsässerung eingesperrt wurde?
Bitte teilen sie ihn mit uns!

Am 27. März 2017 um 09:52 von derkleineBürger
Kommt "Putin hau ab!" aus der

Kommt "Putin hau ab!" aus der selben politisch eingestellten Ecke wie "Merkel muss weg!" ?

"USA und EU kritisieren Hunderte Festnahmen"
Gerade USA...
-> Demonstrationen gegen Polizeigewalt - hunderte Festnahmen
-> Occupy Waalstreet Demo - hunderte Festnahmen
-> Demo gegen Öl-Pipeline - über 100 Festnahmen
-> Liste lässt sich beliebig fortsetzen

Frankreich:
ca. Hundert Festnahmen bei Demonstration gegen Arbeitsrechtsreform - weil die Demonstration verboten war,3-stellige Festnahmen auch an vielen anderen Orten bezüglich der Demonstrationen gegen die Arbeitsrechtsreform

Solange die innerhalb der nächsten Tagen wieder freigelassen werden (wenn es nicht bereits erfolgt ist), ist es "westlicher (US- / EU-) Standard".

Nawalny als Galionsfigur gegen Korruption in Russland ist wie Poroschenko als oberster Korruptionsbekämpfer in der Ukraine oder wie "Freiheitskämpfer",die als 1. Maßnahme Scharia-Gerichte installieren - ein Widerspruch in sich.

Am 27. März 2017 um 09:53 von tagesshow_2017
Guten Morgen Russland-Trolls

Na, ausgeschlafen und fleissig am trollen? Sieht so aus, wenn ich mir so einige der 'Kommentare' anschaue. Grüsse and Vladimir.

Am 27. März 2017 um 10:02 von Nachfragerin
@To_LE - Bezug zur Realität verloren?

08:53 von To_LE:
"Man nutzt hier das um seine Meinung zu äußern was es in Russland nicht gibt, nämlich Meinungsfreiheit."

Wenn es keine Meinungsfreiheit in Russland gibt, woher wissen wir dann von diesen Demonstrationen? Und warum trauen sich ältere Frauen, vor laufender Kamera die russische Regierung zu kritisieren?

Ich werde nicht behaupten, dass es in Russland bestens um die Demokratie steht. Aber solchen realitätsfernen Pauschalurteilen muss ich einfach widersprechen.

Am 27. März 2017 um 10:04 von A.Nachtigall
Zu Nawalnyj

Nawalnyj ist ein Gemisch aus Gorbatschow und Jelzin. Und ich denke in Russland werden sich noch sehr viele an die beiden erinnern.
Und was die Revolutionen in letzten 10 - 15 Jahren bewirkt haben, können wir fast jeden Tag in Nachrichten lesen: Kriege, Armut, Terror usw.

Am 27. März 2017 um 10:04 von Putintroll777
@Demokrat 2014

Es entbehrt immer noch jedes Beweises.
Haben sie konkrete Fälle, bei denen man die guten Korrupten hat gehen lassen?
Mir sind solche Fälle nicht bekannt.
Wie gesagt, die Koruppten und Verbrecher werden immer erst dann zu Oppositionellen, wenn es ihnen an den Kragen geht. Schon merkwürdig das ganze!

Am 27. März 2017 um 10:05 von IchKannsNichtMe...
Bei ungenehmigten Demostrationen ist das nun mal so.

Und das in jedem Land. Was bilden sich die USA und die EU wieder ein? Diese Arroganz ist einfach unerträglich!

Am 27. März 2017 um 10:07 von Werner40
Viele Autokratie Freunde hier

Viele Autokratie Freunde hier unter den Kommentatoren, die nichts von einem Demonstrationsrecht und unabhängiger Justiz zu halten scheinen. Gut, dass die EU gemeinsam mit den USA dieses russische Vorgehen anprangern.

Am 27. März 2017 um 10:08 von Laureat
@Putintroll777 - Sachen gibts........

"Es ist modern in Russland geworden, sobald einem das Wasser bis zum Hals steht, wegen Verbrechen, die man begangen hat, plötzlich Putin und die Regierung zu kritisieren und schon ist man Oppositionspolitiker und alles ist politisch motiviert."

Ich überlege oft, was wäre wenn Angela Merkel/Joachim Gauck sich auch nur ansatzweise so am Volksvermögen bereichert hätten wie Wladimir Putin und sein Laufbursche Medvedew.

Wie würden die Fans von Orwells 1984 wohl hier reagieren, wenn bei uns immer wieder Twitter, "Fakebook" oder andere Plattformen mal eben durch unsere Regierenden dicht gemacht würden. Wenn die Zeitungen hier nahezu alle beeinflusst durch die Bundesregierung gleichlautende Überschriften und Inhalte zu den Tagesthemen wiedergeben würden.

Was wäre wenn Merkel/Gauck hier Enteignungen angewiesen hätten und die Guthaben/Betriebe unter ihresgleichen aufgeteilt hätten.

Korruptionsindex/Pressefreiheit (Reporter ohne Grenzen) Russland?
Vergleichen sie das mal mit Deutschland!

Am 27. März 2017 um 10:11 von Hepheistos
Immer wieder lustig, wenn

Immer wieder lustig, wenn ausgerechnet die Amis plötzlich irgendwo in der Welt Menschenrechte anfordern, während kaum eine Woche verheht, in der nicht ihre Geheimdienste, Militärs, Wirtschafts und Industriezweige und die Trumporganisation gegen genau diese in xfacher Ausführung diese selber vorgeht.
Sie sind halt schon eine ganz besondere Sorte, deshalb glauben sie immer noch, für sie ganz alleine gälte Quod licet jovi non licet bovi.

Am 27. März 2017 um 10:11 von Waldelf
Kritik oder Schmähkritik?

Welche Maßstäbe legt die USA zugrunde, um sich in innerpolitische Angelegenheiten eines souveränen Staates einzumischen?
Wurde mit den Demonstranten besonders grausam umgegangen? z. B. Niederknüppeln, erschießen, Wasserwerfer, Senfgas? - Nein.
Sind in Russland Demonstrationen allgemein verboten? - Nein, allerdings genehmungspflichtig, genau wie in USA und allen EU-Staaten soweit mir bekannt ist.
Waren die Demonstrationen genehmigt? - Ja, allerdings für andere Örtlichkeiten, wo die Sicherheit des normalen Verkehrsablaufs nicht so stark gestört worden wäre.

Somit handelt es sich hier nicht um angebrachte Kritik, sondern nur um einen Verriss bzw. Schmähkritik. Entspricht so ein Gebaren euren eigenen Wertmaßstäben?

Am 27. März 2017 um 10:15 von Nachfragerin
@teachers voice - Geht es um Russland?

"Nawalny wollte keine Demo. Er wollte Verhaftungen. Er braucht sie. Niemand will ihn als Präsident." (tisiphone)

08:59 von teachers voice:
"Exakt dies wurde und wird bei jedem Oppositionellen in Russland behauptet."
> Und das ist Ihrer Ansicht nach falsch, weil ...?

"Und deshalb [...] werden von ausländischen Kräften in ihrer Bedeutung überhöht."
> Halten Sie es für eventuell möglich, dass eine westliche Nation von einem künstlichen Feindbild profitieren könnte (beispielsweise, um einen völlig überzogenen Militärapparat zu rechtfertigen)? Und könnte es vielleicht sein, dass diese Nation gern die russische Politik zu ihren Gunsten zu beeinflussen versucht?

(Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Antworten zu begründen.)

Am 27. März 2017 um 10:20 von tisiphone
@ Wechsler

Sie schreiben, bzw. schreien: solche Kundgebungen seien nicht möglich.

Aber in dem Artikel wird doch klar, dass in Petersburg die Demo zum gleichen Thema (allerdings genehmigt) statt fand.

Ergo: sie sind möglich!

Am 27. März 2017 um 10:20 von Laureat
@Na2017 - Immer wieder dankbar für konstruktiven Austausch

"Die Russen sind ein stolzes Volk und haben ihre Probleme ohne äußeren Einfluß lösen können. Ich bin kein Putin Fan, aber auch kein Fan antirussischer Propaganda."

Das mit dem Stolz ist so eine Sache. Stolz habe ich auch, aber er sättigt mich nicht.
Stolz habe ich auch, aber er macht mich nicht frei. Stolz haben die Türken wie die Fahnen-Meere und Erdogan selbst sagte auch, aber dieser Stolz hat sie selbst aus der demokratischen Völkergemeinschaft heraus katapultiert.

Ich bin weder ein Putin, noch Erdogan Fan. Ich bin aber dankbar hier in Deutschland geboren zu sein, wo Freiheit auch drinnen ist wo Freiheit drauf steht.

Volksentscheide?
Sieht unser Grundgesetz nicht vor, bietet dafür aber unendlich viele andere Vorteile.
Ich empfinde es es als Privileg hier leben zu dürfen, denn die Menschen kommen zu uns weil die Chancen hier größer sind als woanders, weil wir auch jenen Schutz gewähren, die als Vertriebene und die Freiheit liebende zu uns kommen.

Hetze? Ne - Realismus.

Am 27. März 2017 um 10:22 von ich61
@ Na2017

Können Sie mir mal sagen welche Probleme Russland s e l b s t gelöst hat ??? Ja die Probleme mit der Opposition vielleicht - aber sonst ?? Wirtschaftlich sind die doch am Boden, können Ihre Bevölkerung nur unzureichend ernähren, Renten so niedrig, das die Rentner nicht klar kommen usw. .

Am 27. März 2017 um 10:29 von MickM
@Putintroll777 In Deutschland

@Putintroll777
In Deutschland gibt es mehr Internetzensur als in Russland? Glauben Sie wirklich, mit diesen Märchen können Sie irgend jemanden beeindrucken? Russland liegt um hintersten Drittel der Rankings zu Presse- und Internetfreiheit - und erschossene Journalisten gibt es in Deutschland übrigens auch nicht.

Am 27. März 2017 um 10:29 von Laureat
@tisiphone - In Russland gibt es vieles- nicht alles ist gut

"In Russland gibt es regelmässig Demonstrationen.
Die letzte an die ich mich erinnere forderte eine Verschärfung der Tierschutzgesetze. Es wurde kritisiert, dass die Strafen für Tierquälerei zu gering ist, dass der Staat endlich härter durchgreifen muss, dass er da nicht länger schlafen darf."

Die Welt Veröffentlicht am 27.01.2017 "AUSLAND GESETZESÄNDERUNG
Seine Frau zu verprügeln ist in Russland keine Straftat mehr
- Das russische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das Strafen bei häuslicher Gewalt stark verringert.
- Das Gesetz reduziert die Strafen bei Ersttätern, wenn die Gewalt nicht zu schweren Verletzungen führt.
Bislang waren dafür Strafen von bis zu zwei Jahren Gefängnis vorgesehen, nun sollen nur noch Geldstrafen gelten."

Der Tierschutz, eine früher den Grünen einmal wichtige und richtige Sache kommt hier leider viel zu kurz. Dafür würde sogar ich einmal auf die Straße gehen. Für die Demokratie muss ich hier nicht kämpfen, die ist hier lebendig und vielfältig.

Gruß

Am 27. März 2017 um 10:31 von cowboy8
@07:04 von hammer

hat sich Russland schon einmal zu Wort gemeldet wenn in den USA "Unrecht" geschehen ist und haben sie dann die US Regierung deshalb kritisiert ?

Z.B. beim Fall "Lisa". Das war zwar nicht in den USA, aber das hier ist ja auch ein deutsches Forum.

Am 27. März 2017 um 10:32 von Nachfragerin
@Laureat - Was morgen daraus wird?

08:59 von Laureat:
"Daneben üben sich beide auch im Ausland in Desinformation und Beeinflussung. Auch das macht kein anderes Land so im umgekehrten Verhältnis."

Sie behaupten von sich, die hier vorhandene Medienvielfalt zu nutzen, scheinen aber die Ihnen unangenehmen Inhalte auszublenden. (Staatliche Internettrolle, Social Bots und politisch motivierte Nachrichten werden auch von westlichen Nationen betrieben und eingesetzt.)

"[...] immerhin ist es ein Anfang. Die Frage ist aber, was kocht da noch unter der Decke und was wird morgen daraus werden?"

Nichts. Putin muss ja nicht einmal einen äußeren Feind erfinden, um von seinen innenpolitischen Schwierigekeiten abzulenken. Der Westen liefert die perfekte Vorlage und Putin braucht nur noch den starken Mann markieren, dem das Volk bereitwillig folgen wird. Und einen weiteren "regime change" werden die USA in Russland nicht initiieren können.

Am 27. März 2017 um 10:32 von cowboy8
@06:48 von Putintroll777

30000 Menschen in den zwei großten Städten des Landes, wobei schon Moskau allein 21,5 Millionen Einwohner hat, sollen was aussagen?

Dass Sie nicht wissen, wieviel Einwohner Moskau hat.

Am 27. März 2017 um 10:32 von tisiphone
@ tagesshow_2017

Witzig, was Sie da schreiben.
Da beklagen die aufrechten Demokraten, dass in Russland Regierungsgegner immer gleich als NGO Zöglinge bezeichnet werden, nur weil sie eine andere Meinung haben.

In Deutschland ist man viel aufgeklärter, hat verstanden, dass unterschiedliche Menschen unterschiedliche Meinungen haben. Da wird jeder, der eine andere Meinung hat, als Kreml Zögling bezeichnet.

Und dann noch das Bonbon: sollte man sich revanchieren wollen und jemanden als Nato-Troll bezeichnen, dann kriegt man das nicht freigeschaltet.

Ja, die Russen sollten sich unbedingt an Deutschlands Diskussionskultur ein Beispiel nehmen.
Troll ist auch viel zivilisierter als die Frage, ob da eine NGO aus dem Westen finanziell geholfen hat.

Am 27. März 2017 um 10:33 von MickM
@tisiphone Russland hat ein

@tisiphone
Russland hat ein liberaleres Demontrationsrecht wie Deutschland? Manchmal kann man wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln.

Am 27. März 2017 um 10:33 von Putintroll777
Es wird nicht richtiger

Am 27. März 2017 um 09:38 von Wechsler
Ich frage mich.....
"!Ich frage mich wie in einer solchen "russischen Diktatur" solche Kundgebungen überhaupt möglich sind?"

SIE SIND NICHT MÖGLICH ! ! !

Durch lautes Schreien wird eine falsche Behauptung nicht automatisch richtig!

Sie sind Möglich, denn das haben die ordentlich angemeldeten und durchgeführten Kundgebungen in anderen Städten doch bewiesen!

Am 27. März 2017 um 10:38 von MickM
Putin scheint wine panische

Putin scheint wine panische Angst vor Herrn Navalny zu haben, sonst würde nicht jeder Trick genutzt um ihn mundtot zu machen. Dieselben die jetzt hier behaupten, russische Gerichte urteilten streng nach “Recht und Gesetz“ glauben wahrscheinlich auch immer noch, die DDR sei ein Rechtsstaat gewesen.

Am 27. März 2017 um 10:39 von tisiphone
@ A.Nachtigall

Da tun Sie den beiden Herren aber Unrecht.

Gorbatschow - der war Idealist. Ich glaub dem Mann, dass er das Beste wollte, dem Westen vertraute etc.

Jelzin - war ein Produkt der USA. Sie finanzierten ihn, sie organisierten seinen Wahlkampf etc.
Aber: er hatte keine Wahl. Russland ging es so furchtbar, dass Jelzin alles unterschreiben musste, was man ihm hinlegte.
Der ist auch teilentschuldigt, da er wirklich krank war.

Nawalny ist extrem rechts angesiedelt. Er ist eine Marketing Figur. Er wirkt so sympathisch.
Dass ein Mann, der schon mehrfach die Hochzeit Putins mit der gleichen Frau gemeldet hat, scheint seine Glaubwürdigkeit im Westen nicht zu erschüttern.

Das liegt daran, dass kein Mensch ernsthaft Nawalny zum Präsidenten machen will.

Nawalny ist in Russland das, was Klitschko in der Ukraine war.

Der Jazenjuk Russlands, das ist Chodorkowski. Das ist "our guy".

Am 27. März 2017 um 10:40 von 8geber
Was soll's - ein bekanntes Muster!

Nawalnys Antrag auf eine Anti-Korruptions-Kundgebung im Stadtzentrum, auf einer der Hauptverkehrsadern, wurde von der Moskauer Stadtregierung abgelehnt und stattdessen der Sokolniki Park sowie mehrere weitere Standorte außerhalb des Stadtkerns als Kundgebungsort angeboten. Demokratisch und rechtlich einwandfrei oder nicht? Vielleicht wären sogar noch mehr Demo-Teilnehmer dorthin gekommen.
Doch Nawalny ließ dennoch Hunderte Aktivisten auf der zentralen Twerskaja-Straße aufmarschieren. Was sagt uns das? Warum hat er die Demonstranten mit ihren Anliegen gezielt mißbraucht und warum ließen diese sich mißbrauchen?
Und wie immer springen auch hier sofort die Anti-Russland -Trolle auf den Zug auf!
(Red.: Die Bezeichnung "Putin-Trolle" ing hier mehrfach unzrensiert durch!

Am 27. März 2017 um 12:25 von Moderation
Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

100 Re: революция в рф в Вт Мар 28, 2017 8:30 am

русачок

avatar
Гость

Предыдущая тема Следующая тема Вернуться к началу  Сообщение [Страница 4 из 9]

На страницу : Предыдущий  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Следующий

Начать новую тему  Ответить на тему

Права доступа к этому форуму:
Вы можете отвечать на сообщения